Allianz Travel: Reiseversicherung für Klassenfahrten

 

Die Einmal-Reiserücktrittsversicherung für Schulklassen der Allianz Travel Reiseversicherung sichert eine Klassenfahrt ab, die deutschlandweit, europaweit oder weltweit stattfindet. Die Reiseversicherung kann mit einer Reisekrankenversicherung, einer Reisegepäckversicherung, einer Reise-Haftpflichtversicherrung oder einer Reiseunfallversicherung erweitert werden. Sie beinhaltet auch eine Lehrer-Ausfallversicherung.

 

 

Welche Leistungen enthält die Reiserücktrittsversicherung für Klassenfahrten?

Der Reiseversicherung für Klassenfahrten der Allianz Travel beinhaltet immer eine Reiserücktrittsversicherung (Stornokosten-Versicherung). Eine Reiseabbruchversicherung, eine Reisekrankenversicherung, sowie Reisehaftpflicht und Reiseunfallversicherung können hinzugenommen werden. Die maximale Versicherungssumme beträgt je Schüler maximal 2.500 €.

Reiserücktritt: max. 2.500 € (pro reisendem Schüler)
Reiseabbruch: max. 2.500 € (pro reisendem Schüler)
Reisegepäck: pauschal 3.000 € pro Schüler
Reisekranken: optional; unbegrenzt
Reise-Haftpflicht: optional; pauschal 500.000 €
Reiseunfall: optional; pauschal 10.000 € / Todesfall 30.000 €

 

Allgemeine Informationen zur Allianz Reiseversicherung für Schulklassen

Die Reiserücktrittsversicherung für Schulklassen gilt für eine einzelne Reise bis zu 2.500 € je Schüler. Bei der Schul-Reiseversicherung sind auch bis zu zwei Begleitpersonen mitversichert. Bitte beachten Sie, dass der Abschluss der Reiseversicherung spätestens 30 Tage vor Reiseantritt erfolgen muss.

Altersstufen: für Schüler*innen bis zum 25. Lebensjahr
Versicherungssumme: bis 2.500 € Reisepreis (je Schüler*in)
Abschluss: Nach Reisebuchung bis spätestens 30 Tage vor Reisebeginn; Last-Minute-Schutz bis drei Werktage nach Reisebuchung
Selbstbehalt: Reiserücktritt & Reiseabbruch: wahlweise mit und ohne Selbstbehalt
Selbstbehalt: Reisekranken, -Haftpflicht & -unfall: wahlweise mit und ohne Selbstbehalt
Einmal-Reiseversicherung: eine einzelne Reisen bis 45 Tage Dauer
AVB (Basisschutz): Die Allgemeinen Versicherungsbedingungen können Sie hier aufrufen (PDF)
AVB (Komplettschutz): Die Allgemeinen Versicherungsbedingungen können Sie hier aufrufen (PDF)

 

Welche Ereignisse sind bei der Reiserücktrittsversicherung abgesichert?

Versicherungsschutz besteht bei Absage einer Reise (Stornierung) in zahlreichen Fällen. Unter anderem können Sie aufgrund einer Erkrankung, eines Unfalls, im Todesfall oder bei Verlust des Arbeitsplatzes eine Reise absagen und die Stornokosten der ERGO Jahres-Reiseversicherung einreichen. Eine vollständige Auflistung der versicherten Risiken können Sie den Allgemeinen Versicherungsbedingungen entnehmen.

unerwartet schwere Krankheit   unerwartete Unfallverletzung   Todesfall eines Angehörigen
Schwangerschaft   Arbeitsplatzverlust   Arbeitsaufnahme
Arbeitsplatzwechsel   Schaden am Eigentum   Unabkömmlichkeit im Betrieb
Kurzarbeit   Impfunverträglichkeit   unerwartete Adoption
Nichtversetzung eines Schülers/in   Nachholtermin einer Prüfung   Bruch einer (Gelenk-)Prothese
Ausfall d. Herzschrittmachers   Unerwartete gerichtliche Ladung   Diebstahl Reisedokumente
unerwarteter OP-Termin   Austritt aus der Schulklasse   Ausfall d. Begleitpersonen

 

Welche Kosten werden im Rahmen der Reiserücktrittsversicherung erstattet?

Die Reiserücktrittsversicherung übernimmt zunächst die Stornogebühren. Diese fallen dann an, wenn Sie eine Reise nicht antreten können. Die Höhe der Stornierungskosten regelt der Reiseveranstalter über seine Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Zusätzlich können aber eine Reisestornierung mit weitere Kosten verbunden sein. Die Allianz Travel Reiseversicherung übernimmt auch folgende Gebühren.

Stornierungskosten   Kosten durch versp. Verkehrsmittel   Umbuchungsgebühren
Einzelzimmerzuschläge   Vermittlungsentgelte bis 100 €   VISA-Gebühren

 

Welche Gebühren erstattet die Reiseabbruchversicherung?

Die Reiseabbruchversicherung greift dann, wenn Sie einen gebuchten Urlaub nicht planmäßig beenden können. Versichert ist die vorzeitige Rückreise nach Hause, als auch ein verlängerter Aufenthalt. Unter gewissen Umständen ist eine Reiseunterbrechung, sowie eine Rückkehr zu einer Reisegeuppe mitversichert. Eine genaue Auflistung der versicherten Leistungen können Sie den Allgemeinen Versicherungsbedingungen entnehmen.

Vorzeitiger Reiseabbruch   Verlängerter Aufenthalt   Umbuchungsgebühren
Reiseunterbrechungen   Vermittlungsentgelte bis 100 €   Rückkehr zu einer Reisegruppe

 

In welchen Fällen greift die Reisegepäckversicherung?

Die Reisegepäckversicherung sichert Ihre mitgeführten Gegenstände ab. Versichert ist sowohl eine Beschädigung des Reisegepäcks, als auch eine verspätete Auslieferung am Urlaubsort. Wird Ihr Reisegepäck gestohlen oder geraubt, können Sie dies ebenfalls als Schadensfall geltend machen. Vor Abschluss einer Jahres-Reisegepäckversicherung sollten Sie einen Blick in die Allgemeinen Versicherungsbedingungen werfen.

Verlust von Reisegepäck   Transportschäden   Raub & Diebstahl
Kostenerstattung für Neuanschaffungen bei einer verspäteten Auslieferung

 

In der Reisegepäckversicherung gibt es jedoch auch zahlreiche Ausschlüsse, die Sie vor Abschluss dieser Reiseversicherung im Blick haben sollten. Unter anderem besteht kein Versicherungsschutz im Rahmen der zugrunde liegenden Allgemeinen Versicherungsbedingungen bei folgenden Wertsachen bzw. Ereignissen.

Geld & Wertpapiere   Fahrkarten & Dokumente   Jagd- und Sportwaffen
Landfahrzeuge   Luftfahrzeuge   Wasserfahrzeuge
Schäden durch Vergessen   Schäden durch Verlieren      

 

Was übernimmt die Reisekrankenversicherung?

Die Reisekrankenversicherung kommt für die Kosten auf, die bei einem Arztbesuch im Ausland entstehen können. Übernommen werden ambulante und stationäre Behandlungen, Zahnarztbesuche und Krankentransporte. Auch eine Rückkehr nach Deutschland mit einem Krankentransport ist in der Auslandsreisekrankenversicherung berücksichtigt. Eine genaue Auflistung der erstattungsfähigen Leistungen können Sie den Allgemeinen Versicherungsbedingungen entnehmen.

ambulante Behandlungen   stationäre Behandlungen   Arzneien & Medikamente
Verbandmittel   Krankentransporte   Rücktransporte nach Deutschland
Bergungskosten   Bestattungskosten   Überführungskosten
Zahnbehandlungen   einfacher Zahnersatz      

 

Was übernimmt die Reise-Haftpflichtversicherung?

Die Reisehaftpflichtversicherung übernimmt die Kosten bei Personen- und Sachschäden, die auf Reisen entstehen. Eine genaue Auflistung der erstattungsfähigen Leistungen können Sie den Allgemeinen Versicherungsbedingungen entnehmen.

Haftpflicht bei Personen- und Sachschäden (pauschal 500.000 €)
Mietsachschäden

 

Was übernimmt die Reiseunfallversicherung?

Die Einmal-Reiseversicherung für Schulfahrten können Sie bei Bedarf mit einer Reiseunfallversicherung erweitern. Hier gilt eine Versicherungssumme von 10.000 Euro bzw. 20.000 Euro. Eine genauere Auflistung der versicherten Ereignisse können Sie den Allgemeinen Versicherungsbedingungen entnehmen.

Gesundheitsschädigungen durch einen Unfall, durch Ersticken oder Ertrinken
Leistungen im Invaliditätsfall (bis 10.000 €)
Leistungen im Todesfall (bis 20.000 €)
Bergungskosten