SafetyCard Jahres-Reisekrankenversicherung für Single Senior - Informationen

 
Jahres-Reisekrankenversicherung der SafetyCardMit einer SafetyCard Auslandskrankenversicherung sind Sie im Ausland bei akut auftretenden Krankheiten oder Unfallverletzungen unbegrenzt vor unerwarteten Arzt- und Krankenhauskosten geschützt. Die Jahres-Reisekrankenversicherung gilt für alle Reisen im Jahr. Die maximale Reisedauer liegt bei 60 Tagen je Reise. Sollten Sie weitere Fragen an uns haben, können Sie uns jederzeit telefonisch unter 0931-30 42 98 000 oder per E-Mail kontaktieren.
 
  SafetyCard Reiseversicherung
  Allgemeine Versicherungsbedingungen
 

SafetyCard Jahres-Reisekrankenversicherungen

Reisekrankenversicherung für ein JahrEndlich ist es soweit und Sie fahren oder fliegen in den lange ersehnten Urlaub. Was passiert, wenn Sie oder ein anderer Mitreisender während des Urlaubs krank wird? Bei einem Urlaub in Deutschland stellt sich den meisten die Frage überhaupt nicht, da die private oder gesetzliche Krankenkasse die Kosten ganz normal übernimmt. Doch wie ist das bei einem Auslandsaufenthalt? Die Krankenkassen bezahlen in der Regel nur einen Teil der Kosten. Damit Sie nicht auf horrenden Behandlungs- oder Medikamentenkosten sitzen bleiben, sollten Sie bereits bei der Reisebuchung daran denken, eine Auslandsreisekrankenversicherung abzuschließen.

Auslandsreisekrankenversicherung für ein JahrAuf dieser Seite finden Sie Informationen über die Auslandsreisekrankenversicherung der Signal Iduna als Einzel- und Jahresversicherung. Haben Sie Fragen oder möchten Sie nähere Informationen? Rufen Sie uns an! Wir stehen Ihnen gern telefonisch unter 0931-30 42 98 000 zur Verfügung. Möchten Sie Ihre Frage per E-Mail stellen? Dann senden Sie diese einfach an info@reiseversicherungsvergleich.com.

Was ist in der Auslandsreisekrankenversicherung versichert?

Die Auslandsreisekrankenversicherung deckt folgende Kosten, die Ihnen im Ausland entstehen können, ab:

  • ambulante Behandlung bei einem Arzt
  • stationäre Behandlung in einem Krankenhaus
  • ärztlich verordnete Arznei- und Verbandsmittel
  • von einem Arzt verordnete Hilfsmittel, die Sie beispielsweise durch einen Unfall benötigen (ohne Sehhilfen und Hörgeräte), darunter Schienen, Gehhilfen, Bandagen und Prothesen oder die Mietgebühr für einen Rollstuhl
  • ärztlich verordnete Massagen, Krankengymnastik oder Inhalationen
  • schmerzstillende konservierende Zahnbehandlungen, einfache Zahnfüllungen und Reparaturen von Prothesen
  • medizinisch sinnvolle und vertretbare Krankenrücktransporte (auch mit Ambulanzflugzeugen) an den ständigen Wohnsitz
  • Bestattung im Ausland oder Überführung an den ständigen Wohnsitz im Todesfall bis zu 11.000 Euro