Reisekrankenversicherungen für Sprachschüler


26.04.2012
Sprachreisen ins Ausland gehören in den Schulferien für viele Schüler zum freiwilligen oder von der Schule und den Eltern empfohlenen  Weiterbildungsprogramm zur Verbesserung der Sprachenkenntnisse.

Langfristige  Kurse an Sprachschulen in Frankreich, Spanien oder Malta oder gar ein komplettes  Schuljahr an High Schools in den USA sollten allerdings  gut geplant und vorbereitet werden. Insbesondere ohne eine Reisekrankenversicherung für Sprachschüler können bei Erkrankungen oder Unfällen im Reiseland schnell hohe Kosten entstehen. Besonders dann, wenn es in außereuropäische Länder geht. Aber auch innerhalb der EU kann es teuer werden.

Tipp 1: Reisekrankenversicherungen für Sprachschüler

Standard Reise-Krankenversicherungen gelten in der Regel für Reisen bis zu 6 Wochen. Viele Sprachkurse oder ein High School Aufenthalt in den USA dauern normalerweise länger. Die Sprach-Schüler benötigen in diesen Fällen besondere Reisekrankenversicherungen für Langzeitaufenthalte.

Tipp 2: Reisekrankenversicherung auch innerhalb der EU

Die gesetzlichen Krankenversicherungen erstatten medizinische Behandlungskosten innerhalb der EU und in Staaten die mit Deutschland ein Sozialversicherungsabkommen abgeschlossen haben (z.B. die Schweiz) – für ambulante Behandlungen wird aber nur nach den deutschen Sätzen abgerechnet. Bei einem stationärem Aufenthalt erstatten die gesetzlichen Kassen ebenfalls oft nicht den kompletten Rechnungsbetrag. Aus diesem Grund ist der Abschluss einer Reise-Krankenversicherung, die diese Kosten und zusätzlich auch den Rücktransport nach Deutschland  übernimmt, dringend anzuraten.

Tipp 3: Reisekrankenversicherungen und private Krankenversicherung

Sofern die Sprachschüler eigene private Krankenversicherungen haben, sollten diese für die Dauer des Auslandsaufenthaltes nicht beendet, sondern auf Anwartschaft gestellt werden. Andernfalls können bei einer unvorhergesehenen vorzeitigen Rückkehr nach Deutschland versicherungstechnische Probleme (z.B. Wartezeiten) entstehen. Es ist auch möglich, dass private Krankenversicherungen auch bei längeren Auslandsaufenthalten leisten und keine zusätzliche Reisekrankenversicherung erforderlich wird. Dies ist abhängig von Anbieter und Tarif sowie dem Reiseland. Kontaktieren Sie auf jeden Fall rechtzeitig Ihren Krankenversicherer.
Hier gehts zum Vergleichsrechner Reisekrankenversicherung für Sprachschüler

 

Tipp 4: USA Visum

Auch Sprachschüler benötigen in der Regel ein Visum, um beispielsweise in den USA eine Hig Scholl besuchen zu dürfen. Das Visum sollte rechtzeitig vor dem Reisebeginn beantragt werden. Ausführliche Informationen zur Visavergabe gibt es auf den Webseiten der  Botschaften der Reiseländer.  Der Nachweis einer bestehenden Reisekrankenversicherung muss meist direkt mit dem Visa-Antrag eingereicht werden.

Tipp 5: Reisegepäckversicherung

Sprachschüler, die für ein Jahr ins Ausland gehen oder einen mehrwöchigen Sprachkurs besuchen, haben in der Regel eine Menge Gepäck dabei. In einigen Fällen kann eine bestehende Hausratversicherung auch bei längeren Auslandsaufenthalten Versicherungsschutz bieten. Wegen des wesentlich umfangreicheren Versicherungsschutzes empfehlen wir aber den Abschluss einer Reisegepäckversicherung.

Tipp 6: Reise-Haftpflichtversicherung

Eine PHV (Privathaftpflichtversicherung) gilt in der Regel für Auslandsaufenthalte bis zu einem Jahr. Es ist empfehlenswert, sich z.B. vor Beginn eines High School Schuljahres in den USA bei der Privat-Haftpflichtversicherung zu informieren, ob der Versicherungsschutz auch für den Auslandsaufenthalt in den USA gilt und sich dies auch schriftlich bestätigen zu lassen.

Tipp 7: Reise-Unfallversicherung

Eine private Unfallversicherung hat weltweite Gültigkeit. Falls ein Sprachschüler bisher nicht unfallversichert war, ist zu überlegen, ob für den Dauer des Auslandsaufenthalts eine Reise-Unfallversicherung oder besser gleich eine komplette private Unfallversicherung abgeschlossen werden sollte. Das Risiko im Ausland einen Unfall zu erleiden, ist sicher größer als im gewohnten häuslichen und familiären Umfeld.
 
Hier gehts zum Vergleichsrechner Reisekrankenversicherung für Sprachschüler  



Zurück