Die Reiserücktrittsversicherung erstattet Stornokosten auch bei Arbeitslosigkeit


24.08.2012

Wer überraschend seinen Arbeitsplatz verliert, kann sich meist die geplante Urlaubsreise nicht mehr leisten oder möchte sich gleich wieder instensiv um eine neue Arbeitsstelle kümmern und nicht in Urlaub gehen. Dieser Fall ist bei den meisten Reiserücktrittsversicherungen mit versichert. Vorbildlich hat die Allianz Global Assistance (AGA) den ELVIA Reiserücktritt-Schutz gestaltet. Die Versicherung übernimmt bei einer unerwarteten, betriebsbedingten Kündigung des Versicherten oder seiner Mitreisenden mehr als die Stornokosten für die abgesagte Urlaubsreise.

Zusatzleistungen der Elvia Reiserücktrittsversicherung bei Arbeitslosigkeit

Zusätzlich unterstützt die AGA den Betroffenen auch bei der Jobsuche indem sie Lebenslauf und Anschreiben für die Bewerbung prüft. „Viele Arbeitssuchende sind unsicher, wie sie eine perfekte Bewerbung formulieren“, erklärt Olaf Nink, Hauptbevollmächtigter der Allianz Global Assistance. „Im Rahmen unserer Assistance-Leistungen prüfen wir die Bewerbungsunterlagen und zeigen auf, mit welchen Inhalten und Formulierungen sich der Bewerber im besten Licht präsentiert und damit seine Chancen auf einen neuen Job verbessert.“

Dieser Service ist in den umfassenden Assistance-Leistungen enthalten, die AGA beim ELVIA Reiseschutz bereithält. „Ein Anruf bei der rund um die Uhr erreichbaren Hotline der AGA reicht, um diese Hilfsleistung zu erhalten“, weiß Olaf Nink. Die organisatorische Hilfe der Experten der AGA ist kostenfrei und kann während der gesamten Versicherungsdauer in Anspruch genommen werden.

Beide Leistungen, also Reiserücktritt-Versicherung sowie Reise-Assistance, sind bereits im ELVIA Reiserücktritt Basisschutz enthalten, den es von der Allianz Global Assistance zu Einstiegstarifen ab 6 Euro pro Person gibt.



Zurück