Vor dem Winterurlaub an eine Reisekrankenversicherung denken


14.11.2011

Der Winter steht vor der Tür und damit wieder die Frage was unternehmen im Winterurlaub?
Die einen nutzen ihn zum Relaxen, für Städtereisen oder Kulturprogramme, die anderen für Fernreisen und Abenteuer. Krankheitsfälle oder Unfälle sind das Letzte, an das Urlauber während dieserZeit erinnert werden möchten.

Reisekrankenversicherung vor dem Winterurlaub prüfen

Daher gilt immer vor dem Urlaub eine Reisekrankenversicherung abschließen !
Doch auch bei aller Vorsorge ist man vor Zwischenfällen selten ganz sicher - das gilt gerade für die Urlaubszeit:  wird jeder Dritte während einer Reise krank. Wie schnell hat man sich eine Schürfwunde zugezogen, an der  Küche den Magen verdorben oder den Rücken zu lange der Sonne ausgesetzt.

Reisekrankenversicherung unverzichtbar für gesetzlich Krankenversicherte

Doch es ist entscheidend, auch für einen tatsächlichen Ernstfall ausgerüstet zu sein. Damit der Traumurlaub nicht als traumatische Erfahrung endet, ist eine Reisekrankenversicherung unverzichtbar! Denn die Rechnung eines ausländischen Arztes kann, je nachdem wohin die Reise geht, schnell zum teuren Souvenir werden: Die gesetzlichen Kassen kommen nämlich nur für Behandlungen in der EU und in zehn weiteren Ländern Europas und Nordafrikas auf. Jenseits dieser Grenzen gelten Urlauber als Privatpatienten und müssen damit ohne vorliegende Reisekrankenversicherung die Arztkosten selbst tragen - und bar bezahlen!
Diese Privat-Rechnung kann zwar in Deutschland bei der gesetzlichen Kasse eingereicht werden, der gesetzlich krankenversicherte erhält jedoch nur die Leistung zurück, die die gesetzliche Krankenversicherung bei einer Behandlung in Deutschland gezahlt hätte.
Dabei müssen gesetzlich Krankenversicherte,  vom Reiseziel und dem dort geltenden gesetzlichen Versicherungsschutz, meist erhebliche Zuzahlungen leisten.
Auch die erfahrungsgemäß  sehr teuren Kosten für einen medizinisch notwendigen Krankenrücktransport aus dem Ausland, die schnell mehrere Tausend Euro betragen können, müssen gesetzlich Versicherte aus eigener Tasche zahlen.

Reisekrankenversicherung Empfehlungen

Mit einer empfehlenswerten Reise-Krankenversicherung wie dem Jahres-Reiseschutzbrief der Barmenia oder dem Finanztest Testsieger der Reisekrankenversicherung der Hanse Merkur sind Urlauber auf der sicheren Seite, denn im Krankheitsfall werden Kosten einer Krankheit (wie beispielsweise stationäre oder ambulante Heilbehandlungen, Arznei- und Verbandmittel) oder eines Unfalls im Reiseland bezahlt - und das für nur wenige Cent pro Tag.

 



Zurück