Flug verpasst - wann zahlt die Reiserücktrittsversicherung ?


07.02.2014



Bei der Ankunft am Gate ist der Flieger schon weg. Ein Alptraum für viele Flugreisende. Ein unerwarteter Verkehrsstau oder eine  Verspätung öffentlicher Verkehrsmittel auf dem Weg zum Flughafen können schon den Beginn der Urlaubsreise für viele Reisende zu einer nervlichen Zerreißprobe machen. Gerade in der kalten Jahreszeit sind aber Verspätungen der Bahn oder ganze Zugausfälle aufgrund schlechter Wetterverhältnisse kein Seltenheit. Auch auf winterlichen Straßen kann es so manche unangenehme Überraschung geben.

Um unangenehme und oft mit hohen Folgekosten einhergehende Verspätungen möglichst zu vermeiden, muss man unbedingt einen ausreichenden Zeitpuffer für die Anreise zum Airport einplanen. Dies gilt schon bei normalen Wetterverhältnissen und umso mehr im Winter. Also unbedingt am Vorabend den Wetterbericht prüfen. Zusätzlich weisen die verschiedenen Airlines ihre Kunden regelmäßig darauf hin, dass insbesondere bei Fernflügen wegen der immer umfangreicher werdenden Sicherheitskontrollen ein rechtzeitiges Einchecken erforderlich ist.

Fliegt den Urlaubern allerdings ihr gebuchter Flieger trotz aller Planungen und rechtzeitiger Abfahrt von zu Hause direkt vor der Nase weg kann das teuer werden. Wenn Urlauber bei Anreise mit einem öffentlichen Verkehrsmittel aus Gründen höherer Gewalt Ihren Anschluss verpassen, haftet die Bahn oder andere Unternehmen des Öffentlichen Personennahverkehrs oftmals nicht für weitere Folgekosten. Erstattet werden in der Regel nur Pauschalbeiträge je nach Dauer der Verspätung. Weitere Infos zu Fahrgastrechten bei Bahnverspätung findet man hier.

Ganz ohne Entschädigung bleiben Urlauber, die mit dem eigenen Fahrzeug oder einem privaten Shuttle Service zum Flugplatz anreisen.

Zahlt die Reiserücktrittsversicherung Umbuchungskosten wegen Verspätung ?

Um Zusatzbelastungen der Urlaubskasse durch Storno- oder Umbuchungskosten zu verhindern, ist der Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung sinnvoll. Reiserücktrittsversicherungen leisten nicht nur, wenn eine Reise aus Krankheits- oder Unfallgründen nicht angetreten werden kann. Viele Anbieter ( z.B. AGA, ERV, Hanse Merkur, TravelProtect und TravelSecure) sichern die Kunden auch gegen die Verspätung von öffentlichen Verkehrsmitteln ab und übernehmen die oft hohen Umbuchungskosten. Außerdem werden im Bedarfsfall Kosten für Verpflegung und Unterkunft übernommen.

Spezielle Reiserücktrittsversicherungstarife für Bahnreisen

Für Bahnreisende bieten manche Versicherer einen speziellen Bahnreise-Schutz an. Mit diesen Spezialprodukten sind Urlauber nicht nur bei Zugverspätungen auf der sicheren Seite, sie sind auch für Zugausfälle versichert.

Kein Versicherungsschutz bei eigener Anreise

Kein Versicherungsschutz Verspätungen in der Reiserücktrittsversicherung besteht allerdings bei eigener Anreise zum Flughafen. Anders als bei öffentlichen Verkehrsmitteln, bei denen von "offizieller Stelle" die Verspätung bestätigt wird, ist dies bei eigener Anreise nicht möglich.



Zurück